Judo bedeutet übersetzt 'sanfter Weg' und wurde massgeblich vom Begründer Jigoro Kano geprägt. Judo verfolgt das Prinzip eine maximale Wirkung mit einem Minimum an Aufwand zu erzeugen. Es wird also stets die Kraft des Gegeners verwendet um ihn aus dem Gleichgewicht zu bringen. Judo wurde bereits früh als Kampfsport praktiziert, weshalb gefährliche Elemente aus dem Repetoire entfernt wurden. Trotzdem bleiben hoch effektive Würfe und Bodentechniken, die sich auch zur Selbstverteidigung eignen. Da diese Kampfsportart seinen Ursprung in Japan hat, fliessen auch heute noch grosse Teile der japanischen Kultur in den Trainingsbetrieb, wie das Vokabular oder auch Rituale während dem Training.

Judo setzte sich nach seiner Begründung bald in Japan durch und fand seinen Weg von Japan auch in europäische Schulen. Bereits im Jahr 1964 war Judo als olympische Disziplin anerkannt. Heutzutage zählt Judo zu den populärsten Kampfsportarten und erfreut sich dank seiner Vielseitigkeit einer breiten Zustimmung. Der Aufbau des Trainings besteht aus den vier Bausteinen Kampf, Sport, Spiel und Kunst. In regelmässigem Training (wenn möglich mindestens einmal pro Woche) werden Fähigkeiten wie Kraft, Kondition, Reaktion, Geschicklichkeit und Kampferfahrung ständig verbessert. Ausserdem wird gleichzeitig Selbstkontrolle, Rücksicht und Selbstbewusstsein gesteigert. Unser Trainingsprogramm für Kinder und Jugendliche ist auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten. Schritt um Schritt werden die Kinder auf das Training vorbereitet und gezielt geschult.

Trainingsprogramm

TagZeitTrainerBeschreibung
Dienstag 18:00 bis 19:15
  • Jaime Jamarillo
Kindertraining
  • Judo Training für Kinder und Jugendliche, geeignet für alle Gürtelstufen, ab 8 Jahren
Donnerstag 18:00 bis 19:15
  • Jaime Jamarillo
Kindertraining
  • Judo Training für Kinder und Jugendliche, geeignet für alle Gürtelstufen, ab 8 Jahren

Gürtelprüfungen

Es finden regelmässig Gürtelprüfungen statt, in denen der Fortschritt eines Judokas (Schüler) beurteilt wird. Die Farbe des Gürtels zeigt, auf welcher Stufe sich der Judoka befindet. Im Judo gibt es Kyu-Stufen und Dan-Stufen, wobei es sich bei den Kyu-Stufen um Schülergrade handelt und bei Dan-Stufen um Meistergrade. Die Schülestufen werden durch die Gürtelfarben Weiss (6. Kyu) bis Braun (1. Kyu) repräsentieren. Mehr Informationen zu den Gürtelfarben gibt es hier.

Prüfungen vom 6. bis zum 1. Kyu  werden intern im Club abgenommen. Der JJCW richtet sich dabei nach dem offiziellen Prüfungsprogramm vom Schweizerischen Judo und Ju-Jitsu Verband. Das Judomanual mit allen Begriffen und Techniken vom 6. bis 1. Kyu kann beim JJCW gekauft werden, dazu am besten die TrainerInnen fragen. Zusätzlich zum Prüfungsprogramm muss pro nächste Gürtelfarbe an einem Turnier teilgenommen werden. Die Prüfungen werden ein- bis zweimal pro Jahr durchgeführt. Das Datum für die nächste Prüfung wird im Training kommuniziert.

Wettkampf

Der Wettkampf ist gerade für Kinder und Jugendliche eine gute Möglichkeit sich sportlich zu behaupten. Im fairen Zweikampf geht es nicht nur um Stärke, sondern auch um Beweglichkeit, Ausdauer und Taktik. Bei Turnieren treten zwei Judokas (Judo-Kämpfer) gegenüber und versuchen mittels Wurf-, Festhalte- und Hebeltechniken den Sieg für sich zu entscheiden. Je nach Sauberkeit der Techniken kann der Kampfrichter Punkte verteilen, womit sich einer der Kämpfer durchsetzen kann. 

Der gesamte Kampf ist gut reglementiert, so dass es kaum Verletzungen gibt. 
Trotz der hohen Intensität, ist der Wettkampf sicher und schonend für die Gesundheit. Das Verletzungsrisiko ist geringer, als bei vergleichbaren Sportarten. Der Wettkampf fördert nachhaltig die körperliche Fitness, das Selbstvertrauen und die Vitalität und ist deshalb für alle jungen Judokas zu empfehlen. 

Der JJCW bietet die Möglichkeit, an Wettkämpfen teilzunehemen. Die TrainerInnen betreuen und kümmern sich in dieser Zeit um die Kinder. Die Eltern werden allerdings dazu ermutigt, selbst an den Wettkämpfen anwesend zu sein. Spiel, Spass und Sport! Ermutigen Sie die Kinder an Turnieren teilzunehmen und kontaktieren Sie die Ressortleitung oder die TrainerInnen für mehr Infos.

Einstieg / Anmeldung

Im Frühling und im Herbst werden Feriensportkurse für Kinder durchgeführt. Diese Kurse werden durch den Judo & Ju-Jitsu Club Winterthur unter der Schirmherrschaft des Dachverband Winterthurer Sport durchgeführt. Hier wird den Kindern während vier Tagen die ersten Grundlagen und Techniken des Judos erläutert und gezeigt. Die Kinder haben dabei die Möglichkeit aktiv teilzunehmen und mitzumachen.

Im Anschluss an die Feriensportkurse findet ein Einführungskurs statt. Dieser wird während dem normalen Training durchgeführt, also jeweils am Dienstag und Donnerstag von 18:00 bis 19:15 Uhr. Der Kurs dauert acht Wochen (jeweils einen Abend pro Woche), wobei die Kursteilnehmer sich entweder für das Dienstag- oder Donnerstag-Training anmelden können (via Email bei der Ressortleitung Kinderjudo). Die Kinder lernen dabei unter anderem Techniken, welche sie für einen weiteren Trainingsbetrieb benötigen, sie werden aber auch psychologisch auf das Judotraining vorbereitet und mit den Regeln vertraut gemacht.

Der Kurs kostet CHF 80.00. Das Kursgeld muss jeweils am 1. Trainingstag bezahlt werden. Nach abgeschlossenem Einführungskurs ist ein Eintritt in den Club möglich. Für die Aufnahme in den regelmässigen Trainingsbetrieb wird ein Clubbeitritt vorausgesetzt. Alle Informationen dazu erhalten Sie während dem Einführungskurs. Mehr Informationen zu den DWS Feriensportkursen und dem Einführungskurs finden Sie hier

Das FAQ beantwortet die häufigsten Fragen zum Thema Training und Clubbeitritt. Weitere Fragen können auch direkt an die Ressort verantwortliche Person gerichtet werden. Bitte verwenden Sie dazu das Kontaktformular, indem Sie den Vermerk Kinder angeben.

Zum Seitenanfang